Frühkindliche inklusive Bildung

Modul O 1: Sozialisations- und Entwicklungstheorien
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 1. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Entwicklung eines kritisch-reflektierten Verständnisses von Sozialisation und Entwicklung im Kindesalter durch den Erwerb von Kenntnissen zu
  • Entwicklungs- und Sozialisationstheorien,
  • Anwendung von Kategorien zur Unterscheidung und Vergleich­barkeit von Entwicklungstheorien,
  • kritische Reflexion von Theorien,
  • Beobachtung von kindlichen Entwicklungsprozessen.
Inhalte
  • Definition, Aufgabe und Eigenschaften von Theorien
  • Entwicklung und Sozialisation
  • Vergleich von Entwicklungstheorien
  • Enkulturation, Sozialisation, Erziehung, Individuation
  • Empirische Entwicklungspsychologie
  • Auswirkung von Kindertagesbetreuung auf die Entwicklung
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 2: Bildungspläne und Bildungspolitik
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 1. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Die Studierenden lernen Bildungspläne und Bildungsprogramme der Bundesländer sowie deren geschichtliche Entwicklung kennen und erwerben Wissen über die gegenwärtigen Strategien der bundesdeutschen Bildungspolitik.
Inhalte
  • Historische Kontexte: Bildungspläne und -konzepte in der BRD und in der DDR
  • Differenzen in Bildungskulturen und Erfahrungen aus beiden historischen Kontexten
  • Sozial- und bildungspolitische Kontexte der Entstehung von Bildungsplänen für die frühkindliche/ elementare Entwicklung
  • Bildungsvorstellungen im Kontext von Bildungsstandards, Schulleistungsstudien und Kompetenztests
  • Erarbeitung von Bildungsplänen und -programmen für den frühkindlichen Bereich in der BRD seit 2000
  • Erziehungswissenschaftliche Grundlegungen und „klassische Bildungsbereiche"
  • Literacy-Erziehung als Prävention von Bildungsbenachteiligung
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 3: Bildungsbe(nach)teiligung
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 1. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Zentrales Ziel des Moduls ist das Verständnis empirischer Aussagen zu Bildungsbenachteiligung als Grundlage zur Interpre­tation derselben durch
  • ein allgemeines Verständnis von Bildungsbeteiligung
  • Erkennen von Formen der Benachteiligung
  • empirische Beobachtung und deren Interpretation
  • die Fähigkeit, empirische Erkenntnisse zur perspektivischen Minderung von Bildungsbenachteiligung einzusetzen.
Inhalte
  • Unterschiedliche Definitionen von Bildungsbenachteiligung
  • Gesellschaftliche Bedeutung, Formen und besonders betroffene Gruppen von Bildungsbe(nach)teiligung
  • Empirische Beobachtungen und Herangehensweisen
  • Bildungsbeteiligung von Kindern und Jugendlichen im Allge­meinen sowie von Kindern und Jugendlichen mit Behinderun­gen, mit Migrationshintergrund und Armutserfahrung im Besonderen
  • Perspektiven der Minderung von Bildungsbenachteiligung im Rahmen der Frühkindlichen Bildung in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 4: Familie
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 2. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Einschätzung von Sozialisationsprozessen in der Familie und Kenntnis über familienpolitische und -unterstützende Angebote
  • Familiale Strukturen und Praktiken erkennen
  • Institutionengefüge verstehen und nutzen
  • Unterstützungsangebote in den Bereichen Gesundheit, Gewalt und Vernachlässigung koordinieren
  • Kompetenzentwicklung in der Familien einschätzen und unterstützen
  • Erziehungspartnerschaften anbieten
  • Übergänge zwischen Institutionen begleiten und managen
Inhalte
  • Familienrethorik und Sozialer Wandel
  • Familiale Strukturen und demografische Entwicklungen
  • Pluralisierung von Lebensformen und Familienstrukturen
  • Familienpolitische Leistungen, Unterstützungsangebote und Institutionen
  • Familie als Bildungsort
  • Kinder als Akteure
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 5: Kindertageseinrichtungen
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 2. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Umfassender Überblick über die organisatorische Struktur von Kindertageseinrichtungen und inhaltliche Aspekte der Gestaltung von Erziehung und Bildung in Institutionen des Elementarberei­ches
  • Kenntnis der Organisation von Kindertageseinrichtungen
  • Kenntnis frühpädagogischer Konzeptionen
  • Bewusstsein über Netzwerke (Kooperationen, Stellung im Gemeinwesen)
Inhalte
  • Aufbau, rechtliche Grundlagen, Struktur und Finanzierung von Kindertageseinrichtungen
  • Historische Entwicklung des Kindergartens
  • Konzepte der Elementarpädagogik: Situationsansatz, Reggio-Pädagogik, Montessori-Pädagogik, Waldorfpädagogik, Ent­wicklungsorientierung
  • Der Bildungsauftrag der Kindertageseinrichtungen
  • Übergänge (Familie, Schule)
  • Gemeinwesen, Öffnung und Öffentlichkeitsarbeit, Elternpartizipation
  • Qualität von Betreuung, Erziehung und Bildung im Elementarbereich
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 6: Schule und Jugendhilfeeinrichtungen
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 2. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele:

Wissen um die Bedeutung von Schule und Jugendhilfeeinrich­tungen zur Realisierung der Integration von Kindern.

Vermittelt wird

  • Organisation und Aufbau der betreffenden Einrichtungen
  • Einordnung von Zuständigkeiten und Aufgabenverteilungen
  • Fähigkeit zur Reflexion der Kooperation verschiedener Einrichtungen
Inhalte
  • Einrichtungen der Jugendhilfe und deren Kompetenzen
  • Aufgabenverteilung und Regeln der Kooperation von Schule und Jugendhilfeeinrichtungen
  • Nutzung von Expertinnen und Experten und Fachdiensten
  • Historischer Hintergrund
  • Kooperationsmodelle und Zuständigkeiten
  • Wissenschaftlicher Diskurs zu Integration und Inklusion als Aufgabe von Schule und Jugendhilfeeinrichtungen
  • Bedeutung der Einrichtung von Ganztagsschulen
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 7: Diagnostik und Beobachtung
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 3. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Kenntnis von theoretischen und methodischen Grundlagen diagnostischer Verfahren zur Einschätzung von Kompetenzpro­filen von Kindern.
Inhalte
  • Diagnostische Verfahren und ihr Grundlagen
  • Kompetenzprofile und deren Auswertung
  • Verfahren der Beobachtung und Dokumentation
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 8: Gesprächsführung und Beratung
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 3. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Grundlegende Kompetenzen in den Bereichen Gesprächs­führung und Beratung
Inhalte
  • Beratungsarbeit im Kontext von Entwicklungsdiagnostik
  • Beratung zur Einschulung
  • Elternarbeit
  • Teamberatung
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 9: Integrative und Inklusive Pädagogik
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 4. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Überblick über Geschichte und Entwicklung der Integrationspäda­gogik als reformpädagogische Bewegung. Die Fähigkeit zur Reflexion von Arbeits- und Lernmethoden hinsichtlich ihrer Eignung für integrative und inklusive Prozesse wird erworben. Nach Abschluss des Moduls können Studierende
  • pädagogisch-didaktisches Handeln in integrativen Kindertages­einrichtungen theoriegeleitet reflektieren,
  • Methoden und Konzepte kritisch reflektieren und Empfehlun­gen aussprechen,
  • individuelle Lernwege für einzelne Kinder, sowie gemeinschaft­liche für heterogene Grup­pen entwickeln und unterstützen,
  • hinsichtlich Integration beraten.
Inhalte
  • Entwicklung und Geschichte der Integrationsbewegung
  • Inklusive und Integrative Pädagogik in der Elementarbildung.
  • Pädagogisches Handeln in Kindertageseinrichtungen
  • Ermöglichung von Teilhabe
  • Inklusive Didaktik
  • Umgang mit Heterogenität
  • Verständnis von Behinderung und Normalität, Umgang mit Abweichungen und Normalitätsbildern
  • Wissenschaftliche Begleitforschung
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 10: Interkulturelle Erziehung und Bildung
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 4. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: In diesem Modul lernen die Studierenden Interkulturelle Bildung und Erziehung als Querschnitts­auf­gabe sowie als  pädagogisches Prinzip kennen und anwenden. Die bereits erworbenen Kompetenzen im Bereich der Pädagogik der Vielfalt werden erweitert um
  • interkulturelle Kompetenzen,
  • Bewusstsein über mögliche Problemfelder interkultureller Arbeit in sozio-kulturellen, sprachlichen und religiösen Kontexten und Umgang mit diesen,
  • Kenntnis über Praxisprojekte und -materialien,
  • Beispiele erfolgreicher interkultureller Bildung und Erziehung.
Inhalte
  • Begriffsklärung: Interkulturelle Bildung und Erziehung
  • Von der Ausländerpädagogik zur Interkulturellen Bildung
  • Aktueller Diskurs der Interkulturellen Bildung
  • Konfliktfelder der interkulturellen Arbeit
  • Praxismaterialien, Projekte, Handreichungen zur Interkulturellen Bildung und Erziehung
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 11: Geschlechterspezifische Pädagogik
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 4. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Die Studierenden erwerben ein Bewusstsein über die Geschlech­terdifferenz und damit zusammenhängende Folgen für Soziali­sa­tion und Bildung. Darauf aufbauend werden Handlungs­strategien zur Geschlechtererziehung durch Vertiefung der Kompetenzen zu Heterogenitätsdimensionen vermittelt.
Inhalte
  • Kenntnis von Geschlechterdifferenz
  • Grundlagen und Konzeptionen der Geschlechtererziehung als Voraussetzung für Handlungsfähigkeit
  • Fähigkeit zur Gestaltung von Räumen, Zeitstruktur, Interaktion und Gruppenprozessen
  • Gestaltung von sozialräumlichen Bezügen und Elternarbeit
  • Historische Hintergründe und theoretische Grundlagen der Geschlechtererziehung
  • Empirische Aspekte der Sozialisation der Geschlechter
  • Konzeptionelle Aspekte der Geschlechtererziehung
  • Professionelle Aspekte und Geschlecht
  • Hochschuldidaktische Aspekte und Geschlecht
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 12: Sprache
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 5. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Aneignung von theoretischen Grundlagen, Handlungskompetenz und Selbstreflexion zur Unterstützung von Lernprozessen im Bildungsbereich Sprache.
Inhalte
  • Umgang mit Beobachtungs- und Dokumentationsinstrumenten
  • Bestimmung von Lernausgangslagen
  • Reflexion bezüglich der eigenen Rolle und deren Einfluss auf das Sprachverhalten von Kindern
  • Entdeckung der Kindersprache: von der Beobachtung zur Förderung
  • Analyse der fünf sprachlichen Bereiche: Kognition, Kommuni­kation, Phonetik, Semantik, Grammatik
  • Erkennen sprachlicher Strategien von Kindern
  • Zielgruppenspezifische Kommunikation im Rahmen sprach­licher Förderung
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 13: Motorik
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 5. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Wissen über die Bedeutung der Motorik für die kindliche Ent­wicklung und um Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten. Das erworbene Wissen über die kindliche Entwicklung wird vertieft durch die Fähigkeit, Methoden der Motodiagnostik und entsprechende Beobachtungskriterien und förderdiagnostische Ansätze anzuwenden.
Inhalte
  • Dokumentation und Evaluation von Entwicklungsprozessen
  • Gestaltung von Fördermaßnahmen
  • Einsatz von Geräten zur Bewegungsförderung
  • Bedeutung der Bewegung für die kindliche Entwicklungaus anthropologischer, entwicklungspsychologischer, gesundheit­licher, lernpsychologischer, sozialökologischer Perspektive
  • Entwicklung der Motorik in den ersten Lebensjahren
  • Wahrnehmung und Bewegung
  • Motodiagnostik
  • Bewegungserziehung und Psychomotorik
  • Rahmenbedingungen psychomotorischer Förderung
  • Beispiele zur Praxis der Bewegungserziehung und psychomo­torischen Förderung
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 14: Rechtliche Grundlagen
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 5. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Umfassender Überblick über die allgemeinen rechtlichen Grundlagen. Wissen über die Systematik des einschlägigen Rechts unter besonderer Berücksichtigung der drei Bereiche Migration, Soziale Herkunft und Behinderung.
Inhalte
  • Orientierung in den einschlägigen, allgemeinen Gesetzen (GG, BGB, StGB, SGB) bzw. Normen gewinnen, sowie deren Strukturen verstehen
  • Struktur der jeweiligen Gesetzbücher/Normen verstehen und das gezielte Erarbeiten der Anwendung von Rechtsvorschriften (Rechtsanwendungskompetenz)
  • Bedarfs- und situationsabhängige Ein­schätzung der (rechtlichen) Situation
  • Einführung in das juristische Denken und den Aufbau von Gesetzen
  • Überblick zu den rechtlichen Grundlagen Sozialer Arbeit im Allgemeinen und bezogen auf den Bereich der Frühkindlichen Bildung
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 15: Qualitätsentwicklung und -management
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 6. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Die Studierenden entwickeln ein Begriffsverständnis von pädagogischer Qualität sowie von inklusiver Qualitätsentwicklung und lernen Konzepte zu deren Umsetzung kennen. Sie erlernen Basisfähigkeiten zur Übernahme von Leitungs- und Steuerungs­funktionen.
Inhalte
  • Reflexion und Entwicklung pädagogischer Qualität in Kinder­tageseinrichtungen
  • Umgang mit Instrumenten der Qualitätsentwicklung
  • Entwicklung einer reflektierten Haltung zum Zusammen­hang von Inklusion und Qualitätsentwicklung
  • Anwendung von Konzeptionen zur Umsetzung inklusiver Qualitätsentwicklung
  • Zusammenhang von Inklusion und Qualität
  • Vergleich von Qualitätskonzepten
  • Sicherung von Qualität integrativer Einrichtungen
  • Organisationsentwicklungsverfahren
  • Qualitätsstandards für integrative Kindertageseinrichtungen
  • Evaluation von Qualitätsentwicklung/ Effektivitätsprüfungen
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 16: Kinder- und Jugendhilferecht
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 6. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Umfassender Überblick über die rechtlichen Grundlagen und Wissen über die Systematik der einschlägigen Rechtsgebiete von Kinder- und Jugendrecht.
Inhalte
  • Rechtsfragen der Frühkindlichen Bildung als intra- und interdisziplinär verstehen und begreifen
  • Verständnis der Struktur der jeweiligen Gesetzbücher/ Normen
  • Anwendung von Rechtsvorschriften
  • Bedarfs- und situationsabhängige Einschätzung der (rechtlichen) Situation
  • Allgemeine Grundlegung der einschlägigen Rechtsgebiete vor dem Hintergrund der Migrations-, Armuts- und Integrations­probleme
  • Familienrechtliche Fragen
  • Kinder- und Jugendhilferechtliche Fragen
  • Besonderheiten bei Migrationshintergrund
  • Rechtsfragen in Bezug auf Kindertageseinrichtungen (Institutionsbezogen)
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Modul O 17: Internationale Perspektiven Frühkindlicher Bildung
Art: Pflicht Niveau des Moduls: B. A.
ECTS-Credits: 5 Credits Studiensemester: 7. Semester
Dauer des Moduls: 1 Semester Sprache: Deutsch
Qualifikationsziele: Reflexionsfähigkeit im Bezug auf unterschiedliche Bildungs­systeme und Gestaltung Frühkindlicher Bildungsprozesse
Inhalte
  • Konzepte Frühkindlicher Bildung in verschiedenen Ländern
  • Vergleich von Bildungsprozessen im Zusammenhang mit Kultur und Politik
Lehr- und Lernmethoden

4 SWS

Studienbrief mit Arbeitsaufgaben und individueller Rückmeldung, Online-Forumsdiskussion

Voraussetzungen für die Teilnahme Allgemeine Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für die Vergabe von Credits Bearbeitung der Aufgaben, Beteiligung an Forumsdiskussion
Verwendbarkeit des Moduls Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung
Häufigkeit des Angebots: Einmal im Studienjahr
Workload: 150 h Gesamt
Prüfungsform: Schriftliche Prüfungsleistung
Bewertungsmethoden: Bewertung nach Punkten, festgelegt durch Lehrende
Bemerkungen:  
         

Das Studienangebot umfasst 17 Online-Module, 8 Präsenzmodule und 2 Praxisprojekte, deren Inhalte miteinander verknüpft werden. In jedem Semester werden 2 bis 3 Online-Module und 1 Präsenzmodul angeboten.

Vom 3. bis zum 6. Semester wird studienintegriert die staatliche Anerkennung erworben.

In unserem Modulkatalog erhalten Sie Informationen zu den einzelnen Modulen. Sie können sich den Modulkatalog ansehen, wenn Sie das folgende Symbol anklicken:

Die Lernwerkstatt enthält eine umfassende Auswahl an Montessori-Materialien für die Bereiche:

  • Übungen des täglichen Lebens und Sinnesmaterial,
  • Sprache und
  • Mathematik.

Montessori-Materialien zeichnen sich in besonderer Weise durch jeweils eine hervorgehobene Eigenschaft aus, auf die sich Kinder in ihrem Umgang mit dem Material gänzlich konzentrieren können. Sie lernen dabei durch aktives Begreifen und Handeln. Aufgrund der besonderen Beschaffenheit des Material ist es Kindern möglich, sich selbsttätig und in je eigenem Tempo mit den verschiedenen Materialien auseinander zu setzen. In ihrer Klarheit, ihrer Struktur und ihrem Aufbau sprechen die Montessori-Materialien Kinder mit unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnissen an.

Den Studierenden wird dieses Material im Rahmen der Präsenzveranstaltung „Pädagogische Ansätze in Kindertageseinrichtungen“ (P 2) vorgestellt. Nach einer Einführung in den Umgang mit den Materialien, in die Möglichkeiten der Anwendung sowie in die jeweilige Zielsetzung, erhalten die Studierenden Zeit und Raum, das Material insbesondere durch selbsttätige Auseinandersetzung kennen zu lernen.

Sabine SW klein quadrat     Prof. Dr. Sabine Lingenauber
Studiengangsleiterin
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen
s.lingenauber[at]sw.hs-fulda.de
Hochschul-Homepage
Reggio Emilia Approach-Homepage
 
       
0T7W0195 SW Brunner 600x600   Prof. Dr. Julia Brunner
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen 
julia.brunner[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
C Dorrance 402 b sw q www   Prof. Dr. Carmen Dorrance
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen 
carmen.dorrance[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
 Farkas   Katalin Farkas, M.A.
M.A. Service Management Research
Dipl.-Betriebswirtin (FH)
B.A. Frühkindliche inklusive Bildung
katalin.farkas[at]sw.hs-fulda.de
 
       
0T7W0195 SW Herrmann 600x600   Prof. Dr. Heike Herrmann
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen
heike.herrmann[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
lissmann bib   Prof. Dr. Ilka Lißmann
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen
ilka.lissmann[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
Janina SW klein quadrat   Janina L. von Niebelschütz, M.A.
M.A. Soziale Arbeit; Dipl.-Sozialpädagogin
Promovendin
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen
j.v.niebelschuetz[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
Regina Remsperger Kehm   Prof. Dr. Regina Remsperger-Kehm
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen
regina.remsperger-kehm[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
0T7W0195 SW Stoll 600x600   Prof. Dr. Bettina Stoll
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen
bettina.stoll[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
 Tures Andrea 2097 sw q www   Dr. Andrea Tures
Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut für Schulpädagogik, Elementarbildung
und Didaktik der Sozialwissenschaften
Andrea.Tures[at]erziehung.uni-giessen.de
Homepage
 
       
unger bib   Prof. Dr. Frank Unger
Hochschule Fulda
Fachbereich Sozialwesen
frank.unger[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
David 58 sw q www   David Schreiber, B.A.
B.A. Frühkindliche inklusive Bildung
Miteinander Leben Lernen gGmbH
david.schreiber[at]oberauerbach.de
Homepage
 
       
BertowQuadrat sw www   Katrin Isabell Schnurr, B.A.
B.A. Frühkindliche inklusive Bildung
Kindheitspädagogin
Katrin.Schnurr[at]sw.hs-fulda.de
Homepage
 
       
Christian Johannsmann sw Quadrat www  

Christian Johannsmann, M.A.
M.A. Ethnologie, Philosophie und Religionswissenschaft;
B.A. Frühkindliche inklusive Bildung
Senior-Referent bei „aim“ 
(Akademie für Fort- und Weiterbildung im frühkindlichen,
schulischen und außerschulischen Bereich)
Christian.Johannsmann[at]sw.hs-fulda.de
Homepage

 
       
J Kerstan 9437 b sw q www   Jennifer Zick, M.A.
M.A. Pedagogical-Coordinator (Fachberaterin)
Sozialpädagogische Fachkraft bei der Landeshauptstadt München
jennifer.zick[at]posteo.de