Frühkindliche inklusive Bildung

2012: Erster Platz im Wettbewerb um den besten Studiengang Deutschlands, initiiert vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Die Studierenden des BiB-Studiengangs haben, unter der Federführung von Manuela Vogel und Ellen Herzog, erfolgreich an der Ausschreibung „Cum Laude“ - der beste Studiengang Deutschlands, des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, teilgenommen.

Unseren Antrag hören Sie im Sinne der Inklusion als Audio-Version: Audio Clip

Statements von Studierenden zum Thema „Vielfalt studieren, erforschen und erfahren“ sehen Sie hier: Video Clip

 

In der Begründung der Jury für den Preis „Summa Cum Laude“ heißt es: „Die Jury lobte an dem Studiengang die konsequente Ausrichtung an der Leitidee der Inklusion, das heißt an einer Pädagogik der Vielfalt, die Unterschiede der Lernenden - etwa in Begabung oder Behinderung, Geschlecht oder sozialer Herkunft - Wert schätzt und als gegenseitige Ergänzung versteht. Nicht nur die Lehrinhalte, sondern auch die gesamte Studiengangsgestaltung und die Prüfungsformen setzen das Prinzip der Inklusion schlüssig um. Darüber hinaus beeindruckte der kollegiale Umgang von Lehrenden und Lernenden, die auf Augenhöhe ihre Anregungen für eine Weiterentwicklung des Studiengangs einbringen können“. Die feierliche Preisverleihung fand am 24.5.2012 im Rahmen der 13. Jahrestagung des Arbeitskreises Evaluation und Qualitätssicherung Berliner und Brandenburger Hochschulen in Berlin statt.

 

 

Foto: Preisübergabe an Prof. Dr. Sabine Lingenauber (Leiterin des Studiengangs „Frühkindliche inklusive Bildung“), Ellen Herzog und Carmen Raschka (Student*innen des Studiengangs „Frühkindliche inklusive Bildung“) (v. li.) mit Dr. Volker Meyer-Guckel vom Stifterverband

Hier können Sie sich die Auszeichnung ansehen.

 

2013: Beitrag zur Inklusionslandkarte des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen

Hier können Sie sich die Auszeichnung ansehen.

Liegen benotete Scheine zu Modulen vor, die BewerberInnen an einer anderen Hochschule erfolgreich abgeschlossen haben und die sich inhaltlich auf ein Modul unseres Studiengangs beziehen, kann ein Antrag auf Erlass einer oder mehrerer Studienmodule beim zuständigen Prüfungsausschuss gestellt werden. Dies ist frühestens im Verlauf des ersten Semsters möglich.

Die Anerkennung von außerhalb einer Hochschule erworbener Kompetenzen kann im Rahmen eines Anerkennungsverfahrens (APEL-Verfahren) beantragt werden. Dies ist gleichermaßen frühestens im ersten Semester möglich.

Im Rahmen der Eröffnungstagung zum Wintersemester 2015/16 am 1. Oktober 2015 lag der Schwerpunkt auf der Premiere des Film „Inklusion im Kindergarten“, deren Herausgeberinnen Prof. Dr. Sabine Lingenauber und Janina L. von Niebelschütz sind. Zum Trailer des Films, klicken Sie auf das Film-Symbol:

      
Der Präsident der Hochschule Prof. Dr. Karim Khakzar begrüßt im Rahmen der Filmpremiere die Studierenden des Studiengangs „Frühkindliche inklusive Bildung“.     Dr. Rachida Siahi-Benlarbi schildert sehr eindrücklich ihre Erfahrungen, die sie mit ihrer Tochter gemacht hat und auch ihre Erfahrungen mit den Dreharbeiten des Films. Im Anschluss stand sie für Fragen zur Verfügung. 
Tagungspublikum
Gespannt verfolgen die Anwesenden der Tagung dem Film und lassen vielfältige Eindrücke auf sich wirken.

 

als Leitung und Fachberatung von Kindertageseinrichtungen, Lehrer*innen in Fachschulen für Erzieher*innen und Mitarbeiter*innen in Hochschulen

Erfahren Sie mehr über die Absolvent*innen! Klicken Sie dazu auf die Untertitel, wie zum Beispiel „Lehrerin“.

 

Klicken Sie auf dieses Symbol und sehen Sie die hör-barrierefreien Video-Clips der Absolvent*innen!

 Katrin Bertow mit Stiften swwww                Hoge Julia 336Px              DorschQuadrat sw www
                               

Lehrbeauftragte

             

Lehrerin

           

Dozentin

                               
                             
                               

Leiterin

             

Lehrbeauftragte

           

Leiter

                               
                             
                               

Gruppenleiterin 

             

Leiterin

           

Koordinatorin

                               
                              Christian u Zettel sw www
                               

Koordinatorin

             

Leiterin

           

Lehrbeauftragter

                               
 Raffaela Pistner m Pfadfinderhutsw www                              Katharina Wichert
                               

Sprachfachkraft

             

Koordinatorin

           

Montessori-Pädagogin

                               
                               
                               

Inklusion im Dialog: Vielfalt studiert!

 Inklusive Kulturen schaffen!
Inklusive Strukturen etablieren!
Inklusive Praktiken entwickeln!

Mit der Ratifizierung der Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) hat sich Deutschland 2009 verpflichtet, ein inklusives Bildungssystem zu etablieren.
Inklusion bedeutet: Jeder Mensch kann gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen teilhaben und sie mitgestalten - unabhängig von individuellen Fähigkeiten, Geschlecht, Alter, ethnischer und sozialer Herkunft.


Pädagoginnen aus Italien und Schweden präsentieren im Rahmen der Tagung, wie die Umsetzung von Inklusion auf der Basis der Reggio-Pädagogik in Reggio Emilia und Stockholm gelingt.
Die Tagung ist Teil eines von BiB-Studierenden entwickelten Projekts, mit dem sie verstärkt Studieninteressierte mit Handicap für das Berufsfeld der Frühpädagogik begeistern wollen. Die Tagung steht grundsätzlich allen Interessierten offen und wird aus diesem Grund barrierefrei gestaltet.

Den Flyer mit einer Übersicht über die Programminhalte können Sie sich hier herunterladen.

Übersicht über das Programm

Weitere Beiträge...

Unterkategorien