Frühkindliche inklusive Bildung

       

Janina SW klein quadrat

   

Janina L. von Niebelschütz, Diplom-Sozialpädagogin und M. A. Soziale Arbeit, ist Studiengangskoordinatorin und Doktorandin.

In ihrem Promotionsvorhaben beschäftigt sie sich mit dem Übergangsprozess von der integrativen Kindertageseinrichtung in die Grundschule für Kinder mit Behinderungen und ihre Eltern.

Von Januar 2015 bis Dezember 2017 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in den beiden Forschungsprojekten

  • „Die Bedeutung des Reggio Emilia Approachs (1943–2020) für eine inklusive Pädagogik“ und
  • „Inklusive Weiterentwicklung frühpädagogischer Regeleinrichtungen“.

Von Juli 2008 bis Dezember 2009 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im TransKiGs-Teilprojekt Thüringen tätig.

Seit 2009 ist sie Lehrbeauftragte im Studiengang
„Frühkindliche inklusive Bildung“ (BiB)

Biografie

   

 

seit 10/2019

   

Studiengangkoordinatorin
im praxisbegleitenden B. A.-Studiengang „Frühkindliche inklusive Bildung“
Hochschule Fulda/Fachbereich Sozialwesen

3/2020–2/2022

   

Lehrkraft für besondere Aufgaben
im praxisbegleitenden B. A.-Studiengang „Frühkindliche inklusive Bildung“
Hochschule Fulda/Fachbereich Sozialwesen

1/2018–9/2019

   

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Promotionsstelle im Forschungsfeld „Übergangsgestaltung im Rahmen inklusiver Frühpädagogik“
Hochschule Fulda/Fachbereich Sozialwesen

 1/2015–12/2017

   

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
in den beiden Forschungsprojekten
„Die Bedeutung des Reggio Emilia Approachs (1943–2020) für eine inklusive Pädagogik“ und
„Inklusive Weiterentwicklung frühpädagogischer Regeleinrichtungen“
Hochschule Fulda/Fachbereich Sozialwesen

9/2013–9/2015

   

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Promotionsstelle im Forschungsfeld „Übergangsgestaltung im Rahmen inklusiver Frühpädagogik“
Hochschule Fulda/Fachbereich Sozialwesen

 1/2011–8/2013:

   

Studiengangskoordinatorin
des praxisintegrierenden B. A.-Studiengangs „Frühkindliche inklusive Bildung“ (BiB) und
„Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung“ (BASS)
Hochschule Fulda/Fachbereich Sozialwesen

 1/2010–12/2010:

   

Studiengangskoordinatorin
des praxisintegrierenden B. A.-Studiengangs „Frühkindliche inklusive Bildung“ (BiB)
Hochschule Fulda/Fachbereich Sozialwesen

 7/2008–12/2009:

   

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
im Forschungsprojekt „TransKiGs Thüringen“,
Teilprojekt des Bund-Länder-Kommission-Verbundprojektes „Stärkung der Erziehungs- und Bildungsqualität in Kindertageseinrichtungen und Grundschule. Gestaltung des Übergangs“ (TransKiGs)
Hochschule Fulda/Fachbereich Sozialwesen

 8/2007–6/2008:

   

Lernbegleiterin mit Klassenleitung
einer jahrgangsgemischten Grundschulklasse
an der „Freien Montessori-Schule“ Darmstadt

 8/2006–7/2007:

   

Lernbegleiterin (Berufspraktikum)
an der „Freien Montessori-Schule“ Darmstadt

 4/2005–1/2006:

   

Studienaufenthalt
in der „Special Needs Unit“ der St. Joseph’s Marist School
Kapstadt/Südafrika

erffnung8

Studierende des neuen Studiengangs bei der Eröffnungstagung
 
erffnung3
Prof. Dr. Christian Schrader,
Vizepräsident der Hochschule Fulda
 
erffnung4
Ministerialrat Reinhard Schinke,
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kuns
 
erffnung5
Prof. Dr. Martina Ritter,
Dekanin des Fachbereichs Sozialwesen
 
erffnung12
Prof. Dr. Sabine Lingenauber,
Studiengangsleiterin "Frühkindliche inklusive Bildung"
 
erffnung6
Barbara Brokamp, Montag Stiftung, im Gespräch
mit Prof. Dr. Simone Seitz, Universität Bremen
 
erffnung7
Prof. Dr. Simone Seitz, Universität Bremen
 
erffnung9
Prof. Dr. Andrea Platte, Hochschule Fulda
 
p1020938
Unterstützung des Tagungsmanagement
durch viele fleißige Hände

Bewerben Sie sich ab dem 2. Mai 2022 für das Wintersemester 2022/23!

Wir verbinden Praxis und Theorie im Studium.

Darum arbeitet jede*r Student*in in einer frühpädagogischen Einrichtung und studiert gleichzeitig.

Es gibt also zwei eng verknüpfte Lernorte in unserem Studiengang: Die Praxiseinrichtung der Student*innen (z. B. Kindertageseinrichtung oder Grundschule) und die Hochschule.

Das erste Präsenzwochenende findet am 29.9., 30.9. und 1.10.2022 statt.

Wichtige Hinweise:

Abiturient*innen und FSJler*innen benötigen für die Bewerbung lediglich die Bescheinigung einer Institution, dass im Falle einer Studienplatzzusage die Bereitschaft besteht, zum 15. September oder 1. Oktober einen Praktikumsvertrag zu schließen.

Hier geht es zur Online-Bewerbung:

Wichtig: Um die Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen, müssen Sie unbedingt einen Nachweis über eine studienbegleitende Praxistätigkeit im Bereich der frühkindlichen Bildung (Kinder zwischen 0 und 10 Jahren) mit Ihren Bewerbungsunterlagen hochladen! Näheres siehe hier. Bitte nutzen Sie dafür dieses Formular. Das ausgefüllte Formular laden Sie ab Mai mit Ihren weiteren Bewerbungsunterlagen im Online-Bewerberportal hoch.

Der gesamte Prozess der Bewerbung und Immatrikulation wird in enger Zusammenarbeit mit dem Studienbüro der Hochschule durchgeführt. Ansprechpartnerinnen im Studienbüro:
Katrin Fladung und Britta Simon:

Telefonnummer +49 (0)661 / 9640-1420
E Mailbewerbung.application(at)hs-fulda.de

Hier noch ein Lesetipp!

Das Buch "Bitte wenden" der Vodafon Stiftung Deutschland, in dem Geschichten über Abbruch und Umwege in Studium und Ausbildung erzählt werden.

  Wenn Sie Näheres zu diesem Buch erfahren möchten, klicken Sie das folgende Symbol an:
  Sie können das Buch als PDF-Datei herunterladen, wenn Sie das folgende Symbol anklicken:

Nach Abschluss des Studiums ergeben sich für die Absolvent-/innen zahlreiche Berufsfelder:

  • In Leitungsfunktionen in Kindertageseinrichtungen
  • In Trägerorganisationen und -verbänden
  • Im Bildungs- und Betreuungsmanagement an und in Kindertageseinrichtungen
  • In der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendämter)
  • Fachberatung
  • Wissenschaft und Forschung 

Unterkategorien