Frühkindliche inklusive Bildung

 
   

Das bin ich:

Ich heiße Elena Möller und bin 23 Jahre alt. Derzeit wohne ich in einem Ortsteil von Petersberg, welcher ganz in der Nähe von Fulda liegt.

Was ich bisher gemacht habe:

Bereits in der Realschulzeit festigte sich bei mir der Berufswunsch „Erzieherin“ zu werden. Somit absolvierte ich alle anstehenden Praktika dieser Zeit in sozialen Einrichtungen und entschloss mich mit 15 Jahren zu einem freiwilligen Praktikum in einer integrativen Kindertagesstätte. Die Einblicke in die Arbeit mit Kindern bestärkten meinen Berufswunsch, so dass ich mich nach der zehnten Klasse dazu entschloss, eine Ausbildung zur Erzieherin zu beginnen. Während dieser Ausbildung machte ich stets Praktika in integrativen Einrichtungen und absolvierte das Schulkindpraktikum an einer „Schule für praktisch Bildbare“.

Warum ich BiB studiert habe:

Trotz allem wurde mir bewusst, dass die Berufsschule mich nicht ausreichend in dem Bereich weiterbilden konnte, der mich so brennend interessierte: Inklusion. Somit habe ich mich nach meiner Ausbildung für den Studiengang „Frühkindliche inklusive Bildung“ entschieden, der genau die Komponenten beinhaltet, die mir bereits in der Ausbildung schon so wichtig waren. Mit dem Studium konnte ich einen Bildungsweg einschlagen, der mir wertvolle Kenntnisse für meine weitere pädagogische Arbeit vermittelt. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich auf dem richtigen Weg angekommen bin.