Frühkindliche inklusive Bildung

 
   

Das bin ich:

Meine Name ist Alexandra Sanna, ich bin 1973 geboren und lebe und arbeite seit 2002 in Italien. Derzeit bin ich Gruppenleiterin in einem deutschsprachigen Kindergarten in Rom. Andere Länder und Kulturen haben mich schon immer fasziniert und daher ist meine Lieblingsbeschäftigung Reisen.

Was ich bisher gemacht habe:

Ich bin Diplom-Übersetzerin und habe nach sechsjähriger Tätigkeit in diesem Bereich den Wunsch verspürt, mit Kindern zu arbeiten und zwar insbesondere im frühkindlichen Bereich. Aus diesem Grund entschloss ich mich, eine Ausbildung im Bereich Musik- und Tanzunterricht nach Orff für Kindergarten und Grundschule zu machen. Anschließend habe ich eine Ausbildung zur Montessori-Erzieherin absolviert, da mich die ganzheitliche und individuelle Förderung des Kindes bei Montessori sehr anspricht. Im Rahmen meiner momentanen Tätigkeit setze ich mich verstärkt mit dem Thema Zweitsprachenerwerb in Kindertageseinrichtungen auseinander.

Warum ich BiB studiert habe:

Für mich stellen Unterschiede und Differenzen bei Menschen eine Bereicherung dar und ich bin der Überzeugung, dass gerade im frühen Kindesalter die Weichen gestellt werden können für einen respektvollen und konstruktiven Umgang mit Verschiedenheit. Der Studiengang Frühkindliche inklusive Bildung ermöglichte mir, mich mit dem Thema Inklusion auseinanderzusetzen und die Inhalte direkt in meinen Alltag einzubringen. Außerdem gab mir dieser Fernstudiengang die Möglichkeit, von Italien aus ein für mich interessantes Studium zu absolvieren und durch die freie Zeiteinteilung und die kompakten Präsenzseminare konnte ich Studium und Arbeit gut kombinieren.