Frühkindliche inklusive Bildung

Prof. Dr. Steffen Brockmann machte in Herford, Nordrhein-Westfalen eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher, die er 1996 beendete. Er studierte an der Universität Oldenburg und Córdoba, Spanien, Diplom-Pädagogik mit interkulturellem Schwerpunkt. Vor und nach seinem Studium arbeitete er mehrere Jahre in Deutschland, Spanien und Mexiko im Elementarbereich.

Von 2006 bis 2012 war er als Dozent an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik in Stuttgart-Botnang in der ErzieherInnenausbildung tätig. In dieser Zeit war er außerdem zwei Jahre Stipendiat in dem Forschungskolleg „Frühkindliche Bildung“ der Robert-Bosch-Stiftung. Seit 2012 ist er an der Fliedner Fachhochschule in Düsseldorf in dem Studiengang „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ als Hochschullehrer angestellt.

Seine Diplomarbeit verfasst er über „Interkulturelle und antirassistische Ansätze im Kindergarten“. Das Thema der empirisch angelegten Dissertationsarbeit war „Diversitätsbewusstes Denken und Handeln von pädagogischen Fachkräften im Elementarbereich“.