Frühkindliche inklusive Bildung

Prof. Dr. Annedore Prengel ist Hochschullehrerin an der Universität Potsdam und hier in der Humanwissenschaftlichen Fakultät für das Lehrgebiet „Anfangsunterricht unter besonderer Berücksichtigung Sozialen Lernens und der Integration Behinderter" verantwortlich. Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind: Heterogenität in der Bildung, Menschenrechtsbildung, pädagogische Frauen- und Geschlechterforschung, Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft, Pädagogische Diagnostik und Fallarbeit mit Kollegien und Gruppen. Sie war von 2005-2007 im Förderprogramm der Robert Bosch Stiftung „Professionalisierung von Fachkräften für Kindertageseinrichtungen" für das Modul „Diversity" zuständig und leitet gegenwärtig das Forschungsprojekt „Verzahnung von Elementar- und Primarbereich" an der Universität Potsdam.
 

Die Autorin war im Anschluss an eine zehnjährige pädagogische Praxis u. a. an den Universitäten Frankfurt, Paderborn und Halle/Saale tätig, sie war Vorsitzende der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Sie veröffentlichte zahlreiche Schriften, dazu gehört das Buch „Pädagogik der Vielfalt. Verschiedenheit und Gleichberechtigung in Feministischer, Interkultureller und Integrativer Pädagogik", das 1993 zuerst erschien und 2006 zum dritten Mal aufgelegt wurde. Zu nennen ist außerdem das Buch „Vielfalt durch Gute Ordnung im Anfangsunterricht" von 1999. Gemeinsam mit Kolleginnen hat Annedore Prengel zwei Handbücher herausgegeben: Das „Handbuch „Gender in der Erziehungswissenschaft" erschien 2004; das „Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft" (zuerst 1997) erscheint 2009 in einer Neuausgabe.

 
PERSÖNLICH BERATEN LASSEN!

Studiengangskoordinatorin

AparicioQuadrat sw www

Dr. Alexandra Aparicio Moreno

Student*innen beraten
Interessierte

CarolinKraatz

 Carolin Kraatz

Lernplattformexperte

Stephan 49 sw 20cm Kopie

Stephan Dormeier