Frühkindliche inklusive Bildung

 
   

Das bin ich:

Mein Name ist Nadine Clemen und ich wohne in Hanau. In meiner Freizeit spiele ich Fußball und prügel mich gerne auf der Ju-Jutsu Matte. Neben dem eigenen Training bin ich begeisterte Ju-Jutsu und Personal Trainerin  und unternehme gerne was mit Freunden.

Was ich bisher gemacht habe:

Durch meinen Sport war ich mir sicher, meinen Beruflichen Werdegang ebenfalls im Sport zu absolvieren.  Doch nach meinem Fachabitur  beschloss ich, vorerst etwas „Praktisches“ zu tun. Ein FSJ erschien dafür ideal. In diesem Jahr wurde mir klar, dass die Arbeit mit Kindern genau das Richtige für mich ist, entschloss mich jedoch dagegen und absolvierte meine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau. Ich war nicht ganz so glücklich mit meiner Entscheidung nur etwas in Richtung Sport zu machen, da mich diese Arbeit nicht erfüllte. So entschied ich mich nach meiner Ausbildung für ein halbes Jahr nach Nicaragua zu fliegen um dort einen entwicklungspolitischen Dienst in der Jugend- und Kinderarbeit zu absolvieren. Durch diese Erfahrungen wurde mir noch einmal mehr bewusst, dass mein weiterer Beruflicher Werdegang in die Pädagogik gehen soll.

Warum ich BiB studiere:

Durch forschen im Internet, nach Möglichkeiten etwas pädagogisches zu studieren, wurde ich aufmerksam auf den Studiengang „Frühkindliche inklusive Bildung“ . Da mir  theoretisches Wissen fehlt und ich es wichtig finde Theorie und Praxis zu verbinden, erscheint mir das Studium nahezu perfekt, da es eine gute Verbindung von Theorie und Praxis darstellt. Außerdem ist es mir wichtig, mich mit den Thematiken näher in Form von Hausarbeiten zu beschäftigen als nur eine Klausur zu schreiben.